Kirchlicher Unterricht

Simon Keller

Simon Keller

—  vor 7 Monaten

Nach dem kirchlichen Religionsunterricht in den Schulen, der in der sechsten Klasse endet, übernimmt die Kirche den weiterführenden Religionsunterricht.

Dieser Unterricht ist in der Kirchgemeinde Basel West in einem 3-Jahres-Zyklus aufgebaut:

Im ersten Jahr gibt es die Projekthalbtage: 4 mal im Schuljahr treffen wir uns an einem Freitagnachmittag, um gemeinsam ein vielseitiges Programm zu erleben. Die staatliche Gesetzgebung gibt den Jugendlichen dazu schulfrei.

Danach kommt der Präparandenunterricht: Wir treffen uns wöchentlich, entweder in der Johanneskirche oder im Gemeindehaus Stephanus und behandeln Themen rund um Gott, Glauben, Leben, Alltag und aktuelle Dinge, die uns beschäftigen.

In gleicher Weise findet im dritten Jahr der Konfirmationsunterricht statt, der mit der Konfirmation im Frühling abgeschlossen wird.

Sobald die Jugendlichen (mit ca. 16 Jahren) konfirmiert sind, gelten sie in der ev.-ref. Kirche als mündig und sind innerhalb der Kirche abstimmungsberechtigt.